Telefon: 03525 731866 Fax: 03525 731868 E-Mail: hsteam@sanihaus-riesa.de

Über uns

Nutzen Sie unsere Fachkompetenz und langjährige Erfahrung.

Unternehmen Sanitätshaus Hetke& Sengewitz

1995 fing alles an, als Klaus-Ullrich Sengewitz sein Unternehmen am Biesenberg in Riesa / Mergendorf gründete. Er machte es sich zur Aufgabe, Pflegehilfsmittel zu verleihen und verkaufen. Nur zwei Jahre später lief das Geschäft so gut, dass sie neue Geschäfts und Verkaufsräume in Riesa / Merzdorf beziehen konnten. Hier blieb das Unternehmen über zwanzig Jahre, doch 2009 gab es eine weitere große Veränderung: Die Junior-Chefin Anne Hetke (geb. Sengewitz) übernahm das Sanitätshaus als alleinige Inhaberin und führt es heute zusammen mit ihrem Mann Andreas Hetke, der als Geschäftsführer mit ihr zusammen das Unternehmen leitet.

2019 kam dann der nächste große Schritt: Die Einweihung des neu gebauten Haupthauses in der Glogauer Str. 6, schräg gegenüber vom Riesa Park. Der ehemalige Standort blieb jedoch als Verkaufsraum erhalten. In dem neuen Gebäude ist nun endlich genug Platz für das große Lager mit all den verschiedenen Rollstühlen, Betten und anderen Pflegemitteln, die das Sanitätshaus bietet. Ein besonderer Clou: Direkt vor dem Verkaufsraum wurde ein Rollator-Parcours eingerichtet, auf dem die Kunden ihren Rollator gleich ausprobieren können. Denn was im Verkaufsraum auf glatten Holzdielen kinderleicht ist, stellt sich manchmal doch ein wenig herausfordernder dar, wenn es über Stock und Stein bzw. Schotter, Bordsteinkanten, Kopfsteinpflaster und andere unebene Untergründe geht. Doch das neue Sanitätshaus bietet noch mehr: Es gibt eine eigene Kabine, in der der Körper auf Distanz elektronisch ausgemessen werden kann, ohne dass die Beraterin oder der Berater nahe an die Kunden herantreten müssen: Das Fachpersonal geht einfach mit dem Medivision Messgerät im Kreis um den Kunden herum. Das hat sich zu Zeiten der Corona-Krise sofort bewährt. Diskret, unkompliziert, zuverlässig und schnell.

Ganz neu ist auch das Brustepithesenstudio, das speziell darauf ausgerichtet ist, Frauen vor, bzw. nach einer Brustoperation zu versorgen. Und ja, hübsche Dessous gehören dazu, denn auch Patientinnen nach Krebs dürfen sich attraktiv fühlen und kleiden! Zusätzlich wurde das neue Sanitätshaus extra so geplant, dass Veranstaltungen durchgeführt werden können. So gibt es z.B. viel Platz für den Lipödem-Stammtisch, der einmal im Monat am Abend stattfindet. Hier können Frauen, die von Lipödem betroffen sind, sich austauschen, gegenseitig helfen oder auch einfach den Abend zusammen genießen. Weitere Veranstaltungen finden Sie hier.

Ganz neu ist auch das Brustepithesenstudio, das speziell darauf ausgerichtet ist, Frauen vor, bzw. nach einer Brustoperation zu versorgen. Und ja, hübsche Dessous gehören dazu, denn auch Patientinnen nach Krebs dürfen sich attraktiv fühlen und kleiden! Zusätzlich wurde das neue Sanitätshaus extra so geplant, dass Veranstaltungen durchgeführt werden können. So gibt es z.B. viel Platz für den Lipödem-Stammtisch, der einmal im Monat am Abend stattfindet. Hier können Frauen, die von Lipödem betroffen sind, sich austauschen, gegenseitig helfen oder auch einfach den Abend zusammen genießen. Weitere Veranstaltungen finden Sie hier.

Bandagen / Orthesen
Inkontinenzmaterial
Mobilität
Pflegehilfsmittel zum Verbrauch
Badhilfen
Kompressionstherapie
Wohnumfeldberatung
Alltagshilfen
Brustprothetik
TENS-Geräte
Hilfsmittel für zu Hause
Was zahlt die Krankenkasse?

Fachwissen und Sachverstand

Sie können sich auf unser Fachwissen und unseren Sachverstand verlassen. Wir gewährleisten Ihnen stets eine hochwertige Beratungsqualität, die wir durch regelmäßige Schulungen optimieren. Neben dem Fachlichen setzen wir unseren Fokus auch auf Empathie und Menschlichkeit. Bei uns beraten Menschen Menschen und das gerne!

Immer den richtigen Ansprechpartner!

Wer hat schon immer die Zeit sich von Ansprechpartner zu Ansprechpartner verbinden zu lassen? Wir machen es für Sie so einfach und unbürokratisch wie möglich. Wir sorgen dafür, dass Sie schnell den "Richtigen" an das Telefon bekommen. Ist mal besetzt, hilft Ihnen gerne ein Kollege weiter oder wir rufen Sie zurück!

Was zahlt die Krankenkasse?

Dies ist die Frage, die uns im Sanitätshaus am häufigsten gestellt wird. Und unsere Antwort lautet immer gleich: Erstaunlich viel, wenn man richtig informiert ist.